Der Aufbau der Voltigierstunde

Die Stunde setzt sich wie folgt zusammen:

- Aufwärmen der Kinder und des Pferdes, um Verletzungen beiderseits zu vermeiden.
- Übungen zum jeweiligen Thema der Stunde
- Ausklang der Stunde durch ein Spiel oder eine Wunschrunde, je nach Bedarf.

Die Stunde endet mit dem Loben des Pferdes. Danach wird die Halle aufgeräumt, der Longierplatz geharkt, abgeäppelt und das Pferd versorgt.

Erst wenn all diese Dinge erledigt sind, gehen die Kinder nach Hause.

Von daher macht es Sinn, die Kinder erst eine viertel Stunde nach Beendigung der Stunde abzuholen oder etwas Zeit mitzubringen.